Sterne und Gletscher: Eine Nacht am Tiefenbachferner

Auch wenn die Webcam Regen anzeigte – laut Satellitenbild hing keine Wolke über dem Tiefenbachferner und so habe ich kurzentschlossen den Septemberneumond genutzt, mich in luftige Höhe zu begeben und so den Sternen noch einen Tick näher zu sein…. Sonnenuntergang bei Altenstadt Nach drei Stunden und einem kleinen Abstecher, um…

Weiter lesen….

Eine Winternacht am Furkajoch

Dieser Winter gilt als der astronomisch schlechteste der letzten Jahre, und doch hatten wir hier im Süden noch Glück, gab es doch bisher zumindest jeden Monat eine gute Nacht zum Sternegucken! Aber man muss eben jede Gelegenheit nutzen, den die nächste Nacht geht meistens schon nicht mehr! Also war auch…

Weiter lesen….

Neues Spielzeug: erste Tests mit der EQ 6-R

Seit 1 1/2 Wochen ist die neue Skywatcher EQ6-R jetzt bei mir und natürlich lauerte ich schon auf die erste klare Nacht, um das Baby ausgiebig unter dem Sternenhimmel zu testen. Wie soll es anders sein, am Wochenende war es bewölkt und erst am Sonntagabend wird es klar. Nachdem ich…

Weiter lesen….

Sterne und klirrender Frost: Am Dreikönigstag auf dem Hohen Peißenberg

Das Thermometer stand auf – 15° C und der Himmel über Landsberg war klar, als ich mit unserem Canis minor meine Abendrunde drehte. Noch stand der Mond am Himmel, aber der würde gegen 1:00 Uhr verschwinden! Also nichts wie raus zum Spechteln! – Wen kümmert schon die Kälte und zu…

Weiter lesen….

Nebelfrei im Hochgebirge – Spontanspechteln am Furkajoch

Seit Wochen ärgert und hier der Hochnebel und wenn es mal klar ist, dann unter der Woche, wenn ich partout nicht nachts nach draußen kann :-(. Endlich an diesem Samstag sollte es anders sein: Klarer Himmel, Mond und Venus schön in der Dämmerung – da konnte es also los gehen!…

Weiter lesen….